SepRace

Chair for Computer Aided Medical Procedures & Augmented Reality
Lehrstuhl für Informatikanwendungen in der Medizin & Augmented Reality

SepRace

Abstract

Für eine Carrera-Autorennbahn wird eine Echzeitsteuerung realisiert. Im ersten Schritt wird eine Ansteuerungseinheit erstellt. Diese kommuniziert über den seriellen Port mit dem PC und regelt die Fahrspannung über eine pulsweitenmodulierte Verstärkerschaltung. Im zweiten Schritt wird eine Anwendung geschrieben, in der verschiedene Lernalgorithmen eingebettet und getestet werden können. Zur Positionsbestimmung wird das Auto über das ART-System getracked.

Komponenten

Das Projekt besteht aus folgenden Komponenten:
  • Ansteuerungseinheit
  • GUI/Framework
  • Lernalgorithmen
Die Ansteuerungseinheit übernimmt dabei die Aufgabe, eine digitale Schnittstelle bereitzustellen, mit deren Hilfe man das Auto auf der Rennbahn steuern kann. Die Aufgaben der Software sind umfassender, denn sie ist dafür zuständig, Daten des optischen Trackingsystems zu verarbeiten, eine Benutzeroberfläche zur Verfügung zu stellen und mittels verschiedener Lernverfahren die Ansteuerungseinheit zu benutzen. Die dritte Aufgabe dieses Projekts ist abschließend, verschiedene Lernverfahren auf ihre Tauglichkeit zu testen, anzuwenden und so einzuschätzen, welche Verfahren für diese Aufgabenstellung geeignet sind.

Ansteuerungseinheit

Nach einigen Fehlversuchen wurde eine eigene Platine für diesen Zweck konstruiert. Das Herzstück ist ein PIC 2550.

GUI/Framework

Lernalgorithmen

Topologie

Aufbau01.png

ProjectForm
Title: Entwicklung eines lernbasierten Echtzeitsteuerungssystems für Modellautorennbahnen mit Hilfe eines optischen Trackingsystems
Abstract: Für eine Carrera-Autorennbahn wird eine Echzeitsteuerung realisiert. Im ersten Schritt wird eine Ansteuerungseinheit erstellt. Diese kommuniziert über den seriellen Port mit dem PC und regelt die Fahrspannung über eine pulsweitenmodulierte Verstärkerschaltung. Im zweiten Schritt wird eine Anwendung geschrieben, in der verschiedene Lernalgorithmen eingebettet und getestet werden können. Zur Positionsbestimmung wird das Auto über das ART-System getracked.
Student: Maxi Irlbeck, Felix Kelm, Florian Puhr-Westerheide
Director: Dr. Markus Holzer (Lehrstuhl VII)
Supervisor: FlorianEchtler
Type: SEP
Area:  
Status: finished
Start: 2007/01/01
Finish: 2008/06/31


Edit | Attach | Refresh | Diffs | More | Revision r1.9 - 28 Nov 2008 - 10:22 - MarcusToennis