AugmentedRealityPraktikumSoSe2004ProjektAutotuerCVS

Fachgebiet Erweiterte Realität (Prof. Gudrun Klinker)
Research Group for Augmented Reality

Tipps zur Benutzung des CVS

Erste Schritte:

Die Umgebungsvariable CVS_RSH (CVS remote shell) muss mit ssh belegt sein:

export CVS_RSH="ssh"

Check this out - Die aktuelle Version herunterladen

Auschecken des gesamten Moduls mit:

Zuerst in ein Arbeitsverzeichnis am lokalen Rechner gehen, in dem man die Dateien aus dem CVS haben will (z.B. ~/cvswork)

cvs -d :ext:<login>@cvsbruegge.informatik.tu-muenchen.de:/cvs/arprakt checkout EclipseBMW

Durch diesen Befehl wird die neueste Version des Projekts in das aktuelle Verzeichnis auf dem lokalen Rechner kopiert. Mit diesen Dateien kann man dann beliebig arbeiten und man muss nie wieder auschecken.

Dateien/Verzeichnisse hinzufügen

Sources/Verzeichnisse werden mit

cvs add [dateinamen]

hinzugefügt. Ansonsten werden sie von CVS nicht berücksichtigt. Man kann also z.B. binaries im Arbeitsverzeichnis lassen, sie stören die Arbeit von CVS eigentlich nicht.

Änderungen auf den Server kopieren

Die Änderungen an den Files werden mit

cvs commit [dateinamen]

(für einzelne Files) oder einfach

cvs commit

auf den Server geladen. Man bekommt dann im allgemeinen eine Liste mit den geänderten Files und kann einen Kommentar eingeben.

Das lokale CVS Verzeichnis auf den neuesten Stand bringen

Mit

cvs update

holt sich CVS die neueste Version vom Server.

HELP!

Hilfe gibts zu jedem Befehl mit

cvs befehl -h

also z.B. mit

cvs add -h

oder mit

man cvs

CVS Manual

Zum Schluss ist noch zu sagen, daß ich bei weitem kein CVS Profi bin! Also sollte hier irgendetwas falsch sein : einfach ausbessern; sollte etwas fehlen: einfach hinzufügen. Wiki is fun ... not just 4 me ... 4 everywun.

-- MarkusMann - 01 Jul 2004

AugmentedRealityPraktikumSoSe2004ProjektAutotuer


Edit | Attach | Refresh | Diffs | More | Revision r1.1 - 20 Sep 2012 - 16:53 - Main.guest

rss.gif © 2001-2004, Lehrstuhl für angewandte Softwaretechnik (2000-2004)   
© 2005 am Lehrstuhl für Informatikanwendungen in der Medizin & Augmented Reality (seit 2005)